Philosophisch Spirituelles Management

 

Despotisches Management ist out
Teamarbeit ist angesagt.
Aber ein Team funktioniert nur so gut, wie ein Teamchef es zuläßt.

So wie der Geist für unseren Körper die Führung übernimmt, so verhält sich
ein Teamchef zu seinem Team.
Weiß der Geist nicht, was er will, ist der Körper schlaff und unnütz.
Hat der Geist dagegen ein Ziel, hinter dem er voll und ganz steht, wird der
Körper zur echten Power-Maschine mit schier grenzenlosen Möglichkeiten.

Ausgangspunkt ist aber der Geist.
D.h. Teamarbeit beginnt bei sich selbst.
Wie definiere ich mein Ziel klar und deutlich?
Wie beseitige ich Barrieren?
Wie erkenne ich mein persönliches Ziel?
Wie vermittle ich es dann und?
Wie stelle ich meine Mannschaft zusammen?

Beruflich ein Vollprofi, Privat eine Niete.
Das ist ein Spruch, den viele kennen und der auch oft zutrifft. Mit eisernem
Willen und unmenschlichem Krafteinsatz kann ich die Karriereleiter bis zu
einem bestimmten Punkt erklimmen. Doch irgendwo ist Schluß.

Irgendwann hat man das Gefühl, nur noch gegen Wände zu laufen. Warum?
Berufliches Ziel und persönliches Ziel stimmen nicht überein. Irgendwo in
Ihrem Innersten gibt es einen "Saboteur", der Sie blockt.

Es mag nach außen so aussehen, als ob es andere sind, die Sie nicht
hochkommen lassen.
Doch wenn Sie ehrlich mit Sich sind, werden Sie merken, der wahre Grund
liegt bei Ihnen.
Ihre Ausstrahlung läßt die sogenannten "anderen" sich gegen Sie
entscheiden.

Wenn Sie dies nun als ein Versagen ansehen, haben Sie ein Problem.
Wenn Sie es aber als Hinweis verstehen, der Ihnen eine neue Richtung
zeigt, ein Ziel, das für Sie persönlich wichtig ist, dann werden Sie
maximalen Vorteil aus dieser Situation ziehen können.

Dazu bedarf es oftmals einer Umstellung im Denken, einer Umstellung zu
einem philosophisch spirituellem Denken, das uns zurückbringt zum
Ursprung des Lebens, zum tieferen Sinn des Lebens oder besser zu den
Geheimnissen und Wahrheiten des Lebens.

Jeder Mensch hat seinen Platz im Leben. Er muß ihn nur finden.

 

zurück